Welche Aktien jetzt kaufen

Der Rückspiegel ist ein schlechter Ratgeber, wenn es darum geht, welche Aktien jetzt gekauft werden sollten. Es ist wie im wirklichen Leben. Die Stars der Vergangenheit sitzen heute im Dschungelcamp und essen Würmer.

Dr. Andreas Beck, Portfoliomanager

Welche Aktie jetzt kaufen? Die Frage aller Fragen

Apple, Amazon, Tesla & Co – die heutigen Stars werden bei der Frage ‚Welche Aktie jetzt kaufen‘ häufig genannt und in das eigenen Portfolio genommen. Was gut läuft wird weiter gut laufen, ist die verbreitete Annahme.

Viele Anleger unterschätzen dabei die die Dynamik der globalen Marktwirtschaft. Die Strategie des Kaufs der heutigen Stars hat fast noch nie langfristig funktioniert. Zwar konnten in der Vergangenheit diese Aktien wahnsinnig gute Renditen erwirtschaftet, aber vor zwanzig Jahren waren sie auch noch keine Stars. Damals galten Exxon, General Electric und worldcom als die unschlagbaren Stars.

Wer heute Apple kauft, hätte damals mit der gleichen Überlegung eines dieser Unternehmen in sein Portfolio genommen.     

Anlagestrategien: Value oder Growth?

Der Rückspiegel ist ein schlechter Ratgeber wenn es darum geht, welche Aktien jetzt gekauft werden sollten. Es ist wie im wirklichen Leben. Die Stars der Vergangenheit sitzen heute im Dschungelcamp und essen Würmer. Gleiches gilt für die Anlagestrategie. Es ist nicht aus der Vergangenheit messbar, ob eine Growth oder Value Strategie in den nächsten drei, fünf oder zehn Jahren besser ist.   

In der Neuen Markt Krise scheiterte der Growth Ansatz und Value glänzte. In der Finanzkrise und in der Coronakrise war es genau umgekehrt. Niemand weiß, wie es in der Zukunft aussieht. Derzeit ist die Value Anlagestrategie total aus der Mode, wenn es darum geht, welche Aktien jetzt gekauft werden. Aber das will nichts heißen.

Value Strategie: Welche Aktien jetzt kaufen?

Die Value bzw. Wert Strategie lief sowohl in der Finanzkrise als auch in der Coronakrise schlecht. Interessanterweise aus ganz unterschiedlichen Gründen. 2007 waren Value Indizes von der Branche Finanzen dominiert – die größten Verlierer der Finanzkrise. 2020 waren die Value Indizes in klassischen Industrie- und Rohstoffbranchen – die größten Verlierer während der Corona Krise.   

Werden die aktuellen Bewertungen betrachtet, dann spricht viel für ein Comeback von Value typischen Branchen, wie Öl und Gas, Touristik oder vielleicht sogar Banken.

Growth Strategie: Welche Aktien jetzt kaufen?

Growth bedeutet Wachstum. Dafür müssen die Unternehmen in der Regel hoch bewertet sein. Jetzt nach der Corona Krise und der Rally zum Jahreswechsel 2020/2021 sind diese Bewertungsdifferenzen extrem geworden. Das könnte ein erhebliches Risiko für eine weitere Growth Strategie darstellen.

Anleger sollten bei der Entscheidung, welche Aktien sie jetzt kaufen, dieses Risiko nicht außer Acht lassen. Tesla ist hier sicher das Extrembeispiel einer Growth Aktie, die ihren Wert 2020/2021 mehr als verzehnfacht hat.   

Strategie für Privatanleger: Aktien kaufen oder besser langfristig und sicherheitsorientiert investieren?

2020/2021 ist ein regelrechter Boom an Privatanlegern. Immer mehr Menschen eröffnen ein Depot, immer mehr Menschen investieren zum ersten Mal selbstständig in Aktien und andere Anlageformen. Bei der Auswahl der Aktien entscheiden hierbei oft ein Hype, ein Trend oder eben der Irrglaube an die Stars von heute.

Diese Form der Anlage ist keine langfristige Strategie, sondern ein Portfolio mit bspw. 20 Einzeltiteln gleicht vielmehr einer Wette. Das Ausfallrisiko einer oder mehrere Aktien und die Auswirkung auf das Portfolio sind enorm. So lange Privatanleger hierbei nicht die Rente aufs Spiel setzen, sondern mit ‚freien Mitteln‘ wetten, spricht nichts gegen diesen Nervenkitzel.

Dieser Nervenkitzel ist jedoch weit entfernt von einem langfristigen Vermögensausbau, wie es beispielsweise die Idee des Global Portfolio One von Dr. Andreas Beck ist.  

Sind Profis beim Aktien kaufen besser als Privatanleger?

Ja und nein. Profis sind nicht unbedingt besser, wenn es darum geht, welche Aktie sie jetzt kaufen sollen. Die Versager stehen nur nicht im Rampenlicht. Für den Privatanleger ist das beim Blick auf das eigene Depot die Wahrnehmung daher verzerrt.

Der einzige wirkliche Vorteil von Profis ist, dass sie in der Regel regulatorisch gezwungen sind sehr breit zu streuen. Sie halten im Portfolio nicht lediglich zehn oder 20 Einzeltitel, sondern eine Vielzahl an Werten. Ebenso fallen einzelne Aktien im Verhältnis zum Gesamtportfolio nicht allzu sehr ins Gewicht. Damit wirken sich Fehler nicht so dramatisch wie bei manchem Privatanleger aus.

Reaktionsgeschwindigkeit und Informationsbasis der Profis

Die Börse ist schnell, aber der Erfolg bei der Geldanlage wird erst langfristig planbar. Profis können mit diesem Widerspruch oft besser umgehen als Privatanleger, vor allen besitzen sie die besseren Informationsquellen und Informationstechnologien.

Wissenschaftlich investieren: Welche Aktien jetzt der GPO kauft?

Mit der Zusammensetzung des Global Portfolio One versucht Portfoliomanager Dr. Andreas Beck möglichst genau die Welt AG abzubilden. Auf der ganzen Welt gibt es vielleicht 8.800 Unternehmen, deren Aktien an der Börse liquide gehandelt werden. Die Gewinne dieser Unternehmen in das Portfolio zu holen ist die Strategie des GPO und stellt langfristigen Vermögensaufbau sicher.

Deswegen stellt sich die Frage ‚welche Aktien jetzt kaufen‘ für das Portfoliomanagement des GPO nicht. Ziel ist, alle zu kaufen und die Welt AG abzubilden. Nach aktuellem Stand befinden sich im Portfolio mehr als 8.200 Unternehmen jeglicher Branche und jeglicher Region auf dieser Welt. Im Vergleich dazu investiert der MSCI World lediglich in 1.600 Unternehmen.

Chancen und Risiken der Welt AG

Die Welt AG erwirtschaftet jede Minute Erträge in Form von Unternehmensgewinnen. Diese ununterbrochen einzusammeln ist langfristig sehr attraktiv. Krisenschwankungen hin oder her. Der Fluss fließt stetig. Das Restrisiko ist langfristig ein dauerhafter Zusammenbruch des Kapitalismus. Wer an dieses Risiko nicht glaubt, dem bietet sich mit einer Investition in die Welt AG eine langfristige Anlagemöglichkeit.

Wissenschaftlich investieren: Welche Aktien jetzt der GPO kauft?

Für Privatanleger ist aktuell besonders bei Growth Werten Vorsicht geboten. Die Bewertungen der Wachstumsunternehmen sind in den letzten Monaten stark gestiegen und haben sich von fundamentalen Daten entfernt.

Beim Aufbau des eigenen Portfolios ist die Abbildung der Welt AG eine Möglichkeit, sich langfristig sicher aufzustellen und das Ausfallrisiko zu reduzieren

Neueste Beiträge
Abonniere unseren Newsletter
Abonniere unseren kostenlosen monatlichen Newsletter, um über neue Blog-Beiträge und  sonstige Neuigkeiten von Dr. Andreas Beck informiert zu werden.